Beiträge

Rosenverteilaktion der Frauen Union kommt bei den Karlsruherinnen gut an!

                                                                                                   200 Karlsruher Frauen waren heute Nachmittag im Bereich des Ludwigsplatzes erfreut überrascht, als ihnen von der Frauen Union der Karlsruher CDU anlässlich des bevorstehenden Muttertags je eine Rose und Süßes überreicht wurde. Zugleich hatten sie Gelegenheit, einige der Kandidatinnen der Karlsruher CDU für die Gemeinderatswahlen am 26. Mai kennenzulernen. Im Laufe der vergangenen sechs Jahre hat die Frauen Union mit ihrer traditionellen Rosenverteilaktion zum Muttertag bereits tausende orangefarbene Rosen an Karlsruherinnen verteilt. Es ist der Frauen Union eine Herzenssache, auf diese Weise der Lebensleistung von Müttern ihre Wertschätzung zu zeigen.

 

 

Daniel Caspary MdEP zu Gast bei der Frauen Union

       

Der traditionelle Frühjahrsempfang der Frauen Union Karlsruhe-Stadt am 08. Mai mit dem Europaabgeordneten und Kandidaten zur Europawahl Daniel Caspary MdEP als Festredner stand ganz im Zeichen der anstehenden Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai. In der voll besuchten Neureuter Hardtstiftung mahnte die Kreisvorsitzende der Frauen Union, Dr. Rahsan Dogan bei Ihrer Begrüßung den niedrigen Anteil von Frauen in den Parlamenten, der 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts aktuell einen traurigen Tiefpunkt erreicht habe und warb dafür, den Kandidatinnen auf der Liste der Karlsruher CDU bei den Kommunalwahlen am 26. Mai Vertrauen zu schenken. Beim Thema "mehr Sicherheit im öffentlichen Raum" legte sie den Finger in die Wunde. Angesichts des Anstiegs der Zahl sexueller Übergriffe auf Frauen in 2018 um 38,1 % müsse die Politik endlich Maßnahmen ergreifen, die geeignet seien, potentielle Straftäter abzuschrecken und die Ermittlung und Verfolgung von Straftaten zu erleichtern. Die Frauen Union bekräftigte erneut, unter deutlicher Kritik an der Position der rot-grün-linken Mehrheit im Karlsruher Rathaus, die Forderung der Karlsruher CDU nach mehr Sicherheit im öffentlichen Raum, durch Einsatz von mehr Polizeikräften, durchdachten Lichtkonzepten an Haltestellen und Plätzen sowie intelligente Videoüberwachung an Brennpunktplätzen der Innenstadt. Nur wenn die Politik die berechtigten Sorgen der Menschen ernst nehme, werde das Vertrauen in den Rechtstaat und Politik wieder gestärkt, so Dogan. Der Europaabgeordnete Daniel Caspary hob die Bedeutung gerade der Kommunal- und Europawahlen hervor und warb darum, wählen zu gehen. Gerade in der Kommunalpolitik werden Entscheidungen vor Ort getroffen, die das Alltagsleben vom Kindergarten bis ins hohe Alter betreffen. Mit Blick auf die Bedeutung des 8. Mai als Tag der Befreiung Europas appellierte Caspary um eine Stärkung Europas. Nur ein geeintes Europa sei Garant, den bereits seit 74 Jahren bestehenden Frieden in Europa dauerhaft zu erhalten. So könne eine gemeinsame europäische Armee nicht nur die Außengrenzen Europas effektiver sichern, sondern auch IS-Terror abwehren und grenzüberschreitende Banden effizienter bekämpfen, als Einzelstaaten dies nur partiell leisten können. In der nächsten Legislaturperiode müsse es das Ziel des neu gewählten europäischen Parlaments sein, weg von einer kleinteiligen Gesetzgebung, mehr Prioritäten in Kernbereichen zu setzen. Entscheidend sei in der Berichterstattung, die Bürgerinnen und Bürger konkreter über die Positionen der Fraktionen zu informieren. Die unterschiedlichen Positionen würden öffentlich kaum wahrgenommen. So sei beispielsweise kaum bekannt, dass die CDU/CSU-Gruppe gegen die Datenschutzgrundverordnung gestimmt habe, weil diese gerade die ehrenamtlichen Vereine unnötig belaste. Die zahlreichen Gäste aus Politik, Handwerk, Wirtschaft, Wissenschaft, kultureller und sozialer Institutionen sowie Vertreterinnen Karlsruher Frauenverbände hatten beim anschließenden Stehempfang, bei dem die traditionelle Torte nicht der fehlen durfte, Gelegenheit zum regen Austausch mit Caspary. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Yulia Drukh und Nikolai Gangnus vom Duo YuNiKa umrahmt.

 

Mein Karlsruhe. Unsere Stadt. Gemeinsam gestalten.

                                                                                                           Unser Flyer sind da...und hier sind wir, die Kandidatinnen der CDU für den Karlsruher Gemeinderat auf einen Blick.  
Wir gehen an den Start mit erfahreneren und jüngeren Frauen, die unterschiedliche Berufswege und vielfältige Interessen haben. Einige engagieren sich ehrenamtlich im sozialen Bereich, andere in der Kultur und einige im Sport.
Was uns verbindet? Wir sind alle Christdemokratinnen, engagieren uns im Ehrenamt und stehen für gemeinsame Werte in unserer Gesellschaft ein.
Wir wollen unsere Stadt Karlsruhe mit Ihnen gemeinsam gestalten!
Unterstützen Sie uns mit Ihrer geschätzten Stimme am 26. Mai!

 

 

Frauen Union Karlsruhe zu Besuch bei der Kinder und Jugend ARCHE Karlsruhe e.V.

Bei ihrem Vor-Ort Besuch am 30. April hat sich die Frauen Union Karlsruhe-Stadt über die Arbeit der in der Bannwaldallee 14 gelegenen Kinder und Jugend ARCHE Karlsruhe e.V. informiert. Das Angebot der Kinder und Jugend ARCHE richtet sich an Kinder, die emotionale oder finanzielle Not erleben und ist vielfältig. Von Dienstag bis Freitag werden regelmäßig vier Tage die Woche 30 Kinder und Jugendliche nach der Schule über den gesamten Nachmittag von Pädagogen und ehrenamtlichen Helfern betreut. Es gibt ein warmes Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Sport und Spiele. Die Kinder, die aus schwierigen Familiensituationen stammen, erleben in den aus Spendengeldern und in Eigenleistung vieler Helfer hergerichteten kinderfreundlichen Räumen einen geregelten und strukturierten Alltag unter Zugrundelegung christlicher Werte. Der Gründerin des Projekts Sibylle Beck ist es eine Herzenssache, die Kinder, die überwiegend einen Migrationshintergrund haben, insgesamt zu stärken und ihnen hilfreiche Verhaltensweisen für ein Leben in Gesellschaft und Gemeinschaft mit auf den Weg zu geben. Dies gelingt, weil die Anmeldungen verbindlich sind und die Kinder dadurch eine Kontinuität und Beständigkeit in der Einrichtung erfahren. Viele der Kinder besuchen die Förderschule und hätten ohne die Betreuung in der Kinder und Jugend ARCHE keine Chance weiterzukommen. Die Pädagogen stehen im Kontakt mit den Schulen und Lehrern und kümmern sich über eine reine Hausaufgabenbetreuung hinaus um „ihre“ Kinder. Eine wichtige Zielsetzung und Herausforderung ist es aber auch, die Eltern mitzunehmen.  Die Mitglieder der Frauen Union waren beeindruckt von dem Engagement, das hinter dieser Einrichtung steht und stellten fest, dass die Stadt und Behörden bei der Vielzahl von Kindern in prekären Familiensituationen und angesichts des leider bestehenden Bedarfs eine vergleichbare Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche nicht anbieten könnten. Umso wichtiger ist es, die Kinder und Jugend ARCHE und vergleichbare Einrichtungen zu unterstützen. Aufgrund großzügiger Sachspenden der Bäckerei Richard Nussbaumer und des Europaabgeordneten Daniel Caspary MdEP konnte die Frauen Union den Kindern Spiele, Holzbuntstifte und Süßigkeiten überreichen. Die Kinder und Jugend ARCHE freute sich über das Interesse der Frauen Union und dankte für die Sachspenden. Nur durch großzügige Spenden kann diese wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche in der guten Qualität beitragsfrei bestehen. 

 

   

 

                  

60 Jahre Frauen Union Nordbaden

Ein Anlass auch über die Frauen zu recherchieren, die unsere Frauen Union Karlsruhe-Stadt nicht nur mit ihren sympathischen Gesichtern, sondern auch mit tollen Ideen, Tatkraft und Zielen geprägt haben. Von den Anfängen in 1964 bis heute, nachzulesen auf S.42/43 der Jubiläumsbroschüre der Frauen Union Nordbaden (www.fu-nordbaden.de).